Saint-Saëns, Camille: Six Études für Klavier op. 111 R 49

Art.Nr.: 02-11855

Hersteller: Bärenreiter

EUR 21,95
inkl. 7 % USt

  • Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl
  • Lieferzeit 2-4 Tage
  • Lagerbestand 2
  • Gewicht 0,28 kg

Produktbeschreibung

Deuxième livre. Klavier XX, 43 S. - 31,0 x 24,3 cm Schwierigkeitsgrad:6 = professionell Mit Hinweisen zur Interpretation (frz./engl./dt.)

Mehr als 20 Jahre nach op. 52 beschäftigte sich Saint-Saëns erneut mit der Gattung der Konzertetüde. 1892 entstand eine zunächst zur Publikation in einer Zeitschrift geplante Etüde, die spätere Nr. 1. Auf Rat seines Verlegers Durand sah der Komponist jedoch von einer Einzelpublikation ab und schrieb zur Komplettierung einer neuen Sammlung bis 1898 weitere fünf Etüden. Die Zueignungen sind überwiegend als Dank an Pianisten gerichtet, die sich für die Aufführung seiner Klaviermusik einsetzten, darunter Arthur De Greef, Raoul Pugno und Édouard Risler. Bereits kurz nach dem Erscheinen der Ausgabe 1899 bearbeitete Pablo Sarasate die impressionistisch klingende Etüde „Les Cloches de Las Palmas“ für Violine solo und Risler die letzten beide Stücke (Tierces majeures chromatiques, Toccata) für zwei Klaviere.


(BA 11855)